Drucken

Die Buchungssätze sind beim Lernen der doppelten Buchführung das Wichtigste und gleichzeitig auch die größte Hürde. Die Buchungssätze können nicht auswendig gelernt werden - dafür gibt es zuviele Kombinationsmöglichkeiten - sie müssen daher verstanden werden. Dieses Verständnis kommt nur durch das Üben (Versuche den oben stehenden Geschäftsfall zu lösen).

Folgender Ablauf hat sich bei der Bildung eines Buchungssatzes bewährt: 

 Schritt 1: Welche Konten werden durch den Geschäftsfall berührt?

 Schritt 2: Sind es Aktiv-, Passiv, Aufwands- oder Ertragskonten?

 Schritt 3: Liegt eine "Mehrung (+)" oder eine  "Minderung (-)" auf den betroffenen Konten vor?

 Schritt 4: Welche Seite des Kontos muss bei Schritt 3 angesprochen werden: Soll- oder Habenseite?

 Schritt 5: Bildung des Buchungssatzes immer "Sollkonten an Habenkonten"!

 

 

9 Buchungssätze zum Üben mit Lösungen und einem Beispiel

 

1. Laut Kassenbeleg haben Sie eine Vitrine für den Verkaufsraum im Wert von 2.000 €; zzgl. 19% Umsatzsteuer eingekauft

 

zu Schritt 1: Welche Konten sind "angesprochen"? 

 

zu Schritt 2: Welche Kontenart?

 

zu Schritt 3: Mehrung (+) oder Minderung (-)?

 

zu Schritt 4: Welche Kontenseite? Soll (links) oder Haben (rechts)?

Hier zur Erinnerung, die Buchungsregeln:

      Ort der Mehrungen und Minderungen in der doppelten Buchführung
  Soll      Aktiva   Haben       Soll      Passiva     Haben         Soll    Aufwand     Haben        Soll     Ertrag     Haben  
  +   - - + + - -

+

daraus folgt: Kasse (-) wird im Haben gebucht ; BGA (+) kommt ins Soll und Vorsteur (+) muss ebenfalls ins Soll

 

zu Schritt 5: Bildung des Buchungssatze mit Beträgen.

Konten Soll Haben
   Betriebs- und Geschäftsausstattung  2.000,00 € 
 +  Vorsteuer 19%     380,00 €
an  Kasse 2.380,00 €

 

2. Laut Eingangsrechnung kaufen wir eine Maschine auf Ziel im Wert von 6.300 € zzgl. 19% Umsatzsteuer.

Lösung zu 2. 

Konten Soll Haben
   Maschinen  6.300,00 € 
 +  Vorsteuer 19%  1.197,00 €
an  Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen   7.497,00 €

 

end faq

3. Laut Bankauszug überwies ein Kunde einen offenen Rechnungsbetrag auf unser Bankkonto 2.900 €

Lösung zu 3.

Konten Soll Haben
   Bank  2.900 €
 an  Forderungen aus Lieferungen und Leistungen  2.900 €

 

end faq

4. Laut Bankauszug erfolgte die Tilgung einer Darlehensschuld per Banküberweisung 2.000 €.

Lösung zu 4.

Konten Soll Haben
   Darlehen  2.000 €
 an  Bank 2.000 € 

 

end faq

5. Laut Bankauszug erfolgte der Ausgleich einer Liefererrechnung durch Banküberweisung 2.100 €.

Lösung zu 5.

Konten Soll Haben
   Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen  2.100 €
 an  Bank 2.100 € 

 

end faq

6. Barkauf einer neuen Maschinen lt. Kassenbeleg 2.000 € inklusive Umsatzsteuer.

Lösung zu 6.

Konten Soll Haben
   Maschinen   1.680,67 €
 +  Vorsteuer      319,33 €
 an  Kasse  2.000,00 €

 

end faq

7. Barkauf eines Kopiergerätes im Wert von 1.309 € inklusive Umsatzsteuer.

Lösung zu 7.

Konten Soll Haben
   Betriebs- und Geschäftsausstattung     1.100,00 €
 +  Vorsteuer       209,00 € 
 an  Kasse   1.309,00 €

 

end faq

8. Kunde überweist fällige Rechnung (AR 321) 1.430 €.

Lösung zu 8.

Konten Soll Haben
   Bank    1.430 €
  + Forderungen aus Lieferungen und Leistungen   1.430 €

 

end faq

9. Wir kaufen einen Schreibtisch auf Ziel. Laut Eingangsrechnung (ER 256) 1.200 € inklusive 19% Umsatzsteuer.

Lösung zu 9.

Konten Soll Haben
   Betriebs- und Geschäftsausstattung    1.008,40 €
  + Vorsteuer     191,60 €
 an  Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen  1.200,00 €

 

end faq

10. Zieleinkauf von Betriebsstoffen lt. ER 257 im Wert von 540 € zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer von 19% (bestandsorientierte Buchung).

Lösung zu 10.

Konten Soll Haben
   Betriebsstoffe    540,00 €
  + Vorsteuer    102,60 €
 an Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen    642,60 €

 

end faq

Hier die gleichen Geschäftsfälle - ohne Umsatzteuer

 1. Laut Kassenbeleg haben Sie eine Vitrine für den Verkaufsraum im Wert von 2.380 € eingekauft


Lösung zu 1. 

  Konten Soll Haben
  Betriebs- und Geschäftsausstattung  2.380,00 € 
  Kasse 2.380,00 €


end faq

2. Laut Eingangsrechnung (ER) kaufen wir eine Maschine auf Ziel im Wert von 7.497 €.

Lösung zu 2.

Konten Soll Haben
  Maschinen 7.497,00 €  
an Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen   7.497,00 €

 

end faq

3. Laut Bankauszug überwies ein Kunde einen offenen Rechnungsbetrag auf unser Bankkonto 2.900 €

Lösung zu 3.

Konten Soll Haben
   Bank  2.900 €
 an  Forderungen aus Lieferungen und Leistungen  2.900 €

 

end faq

4. Laut Bankauszug erfolgte die Tilgung einer Darlehensschuld per Banküberweisung 2.000 €.

Lösung zu 4.

Konten Soll Haben
   Darlehen  2.000 €
 an  Bank 2.000 € 

 

end faq

5. Laut Bankauszug erfolgte der Ausgleich einer Liefererrechnung durch Banküberweisung 2.100 €.

Lösung zu 5.

Konten Soll Haben
   Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen  2.100 €
 an  Bank 2.100 € 

 

end faq

6. Barkauf einer neuen Maschinen lt. Kassenbeleg 2.000 €.

Lösung zu 6.

Konten Soll Haben
   Maschinen   2.000,00   €
 an  Kasse  2.000,00 €

 

end faq

7. Barkauf eines Kopiergerätes im Wert von 1.309 €.

Lösung zu 7.

Konten Soll Haben
   Betriebs- und Geschäftsausstattung     1.309,00 €
 an  Kasse   1.309,00 €

 

end faq

8. Kunde überweist fällige Rechnung (AR 321) 1.430 €.

Lösung zu 8.

 
Konten Soll Haben
   Bank    1.430 €
  + Forderungen aus Lieferungen und Leistungen   1.430 €


end faq

9 Wir kaufen einen Schreibtisch auf Ziel. Laut Eingangsrechnung (ER 256) 1.200 €.

Lösung zu 9.

Konten Soll Haben
   Betriebs- und Geschäftsausstattung    1.200,00 €
 an  Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen  1.200,00 €

 

end faq

10. Zieleinkauf von Betriebsstoffen lt. ER 257 im Wert von 642,60 € (bestandsorientierte Buchung).

Lösung zu 10.

Konten Soll Haben
   Betriebsstoffe    642,60 €
 an Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen    642,60 €

 

end faq

 

Nachricht an Sabiocity.com