Für Ihre Werkstatt soll der Soll-Umsatz und der Stundenverrechnungssatz für das Jahr 2010 ermittelt werden.

Folgende Daten haben Sie sich bereits erarbeitet:

Kalendertage 365  Tage
 Samstage und Sonntage   104  Tage
 Feiertage, welche auf einen Arbeitstag fallen 
    3 Tage
 geschätzte Krankheitstage je Mitarbeiter 
    6 Tage
 Durchschnittliche Urlaubstage je Mitarbeiter 
  27 Tage
 Plan-Tage für Lehrgänge je Mitarbeiter   4 Tage
 Kalkulierte unproduktive Arbeitszeit   13%
 Beschäftigte Monteure 
   5
 Tägliche Arbeitszeit
8 Std
 Durchschnittlicher Bruttolohn je Stunde 
 13,50 €
 Gemeinkosten der Werkstatt im Jahr 2009
 94.000,00 €
 Kalkulierte Gemeinkostenerhöhung  
   2,00%
 Kalkulatorische Kosten der Werkstatt für 2010
 kalkulatorischer Unternehmerlohn  38.000,00  €
 kalkulatorische Zinsen 
 5.000,00  €
 kalkulatorische Miete   8.400,00  €
 kalkulatorische Wagnisse  2.000,00  €
 Gewinnzuschlag (Expansionsgewinn)   4%

 

 

Lösung

 

Schritt 1: Ermittlung der produktiven Jahresarbeitszeit aller Monteure

 8 Stunden pro Tag     Tage
   Stunden
     Jahrestage 
  365 
 
  -  Samstage/Sonntage 
   104
 =  mögliche Arbeitstage
     261
   2088
 -  Feiertage      3
 24
 -  Krankheitstage
    6    48
 -  Urlaubstage 
 27    216
 -  Lehrgangstage   4 
32
 = mögliche Anwesenheitstage
    221   1768
 -  unproduktive Arbeitszeit     13,0%    28,73
 229,84
 = produktive Anwesenheit      192,27
  1538,16
 

5 Monteure insgesamt  7690,8 Std / Jahr

 

Schritt 2: Ermittlung der Jahreskosten

       1 Monteur  5 Monteure
Gesamt-Lohnkosten 13,50 €/Std   28.188,00 €    140.940,00 €
davon Abwesenheitskosten  40 Tage   4.320,00 €   21.600,00 €
davon  unproduktive Anwesenheitskosten  28,73 Tage   3.102,84 €   15.514,20 €
unproduktive Lohnkosten gesamt = Lohngemeinkosten    7.422,84 €
  37.114,20 €
produktive Anwesenheitskosten = Lohneinzelkosten
    20.765,16 €    103.825,80 €
Kosten der Infrastruktur
 Jahr  2009   94.000,00 €
 Jahr 2010 (Steigerung 2%; Basis 2009) = Gemeinkosten   95.880,00
Kalkulatorische Kosten = Gemeinkosten
  53.400,00 €

 

Schritt 3: Zusammenfassung und Ermittlung des Soll-Umsatzes netto und des Stundenverrechnungssatzes 

    Einzelkosten   103.825,80 €
 + Gemeinkosten   179,53%    186.394,20 €
  = Selbstkosten     290.220,00 €
  + Gewinnzuschlag   4%   11.608,80 €
 = Soll-Umsatz    301.828,80 €
 = Std.-Verr.Satz netto 301.828,80 € durch 7690,8 Std     39,25 €
 = Std.-Verr.Satz brutto  inkl. Umsatzsteuer 19%   46,71 €